Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

In der Ruhe liegt die Kraft

 

In der Ruhe liegt die Kraft,

die befreit mich aus der Haft,

der glänzenden Verführungen

und sinnlichen Berührungen,

 

die ach so großes Glück versprechen,

doch lächelnd ihr Versprechen brechen.

Rasch wechseln Freude und Verlust

und zurück bleibt großer Frust.

 

Viel lieber würd ich Ruhe wahren

und mir die Achterbahn ersparen,

den Freuden aus Distanz zusehn,

wie sie kommen, wie sie gehn.

 

Die Wogen würden mich nur streifen,

anstatt mich würgend zu ergreifen,

ich könnt den Lauf der Welt verstehn

und einfach glücklich mit ihm gehn.

 

 

Chancen

 

Denk ich an die Zeit zurück,

ist´s mir als hätten dich Engel geschickt.

 

Wär ich ein Vögelein flög ich zu dir,

doch ohne Zeitreise bleib ich all hier.

 

Chancen im Leben kommen und gehen,

doch wenn wir sie zweimal lassen stehen,

 

schließen sich Türen - die Vergangenheit lässt

sich nicht ein und ausladen, wie Gäste zum Fest.

 

Hätte, Könnte, Würde... die Traurigkeit fließt,

versickert im Boden bis er sich schließt.

 

Hoffnung entspringt einem Samenkorn

auch wenn er noch immer sticht der Sporn.

 

Erkenntnis geht mir ihr Hand in Hand -

heute bin ich offen für das Glück ich einst fand.

 

Es bleibt mir nichts als Dankbarkeit

und der Wagemut - ich bin bereit!